Ist Ihr Unternehmen schon in den sozialen Medien aktiv? Egal ob Facebook, Twitter oder Snapchat – Social Media ist heutzutage kaum noch aus der Unternehmenskommunikation weg zu denken. Vor allem für den direkten Kontakt zu Kunden werden die sozialen Kanäle immer wichtiger. Dabei stellt sich vielen Unternehmen die Frage, ob sie auf allen Social Media Plattformen vertreten sein oder sich auf eine Auswahl beschränken sollten. Jedes soziale Netzwerk hat seine eigenen Strukturen, seine eigenen Nutzer, seine eigene Sprache und ganz spezifische Funktionen. Welches Netzwerk ist für Sie am besten geeignet?

Effektives #SocialMediaMarketing benötigt in jedem Fall eine sinnvolle Strategie! Klick um zu TweetenUm herauszufinden, welches soziale Netzwerk das richtige für Ihr Unternehmen ist, sollten Sie sich fragen, ob Sie neben Ihrer hauptsächlichen Arbeit genügend Zeit für die Erstellung von Inhalten für die Social Media Kanäle übrig haben. Der Aufwand ist je nach Kanal unterschiedlich hoch – so sind Tweets auf Grund ihrer begrenzten Zeichenzahl wesentlich schneller erstellt, als ein umfangreicher Blogbeitrag.

Für effektives Social Media Marketing benötigen Sie in jedem Fall eine Strategie. Im Wesentlichen kommt es darauf an, sich bei der Zielgruppe bekannt zu machen:

  • Geben Sie nützliche Tipps.
  • Kommunizieren Sie mit den Nutzern.
  • Präsentieren Sie sich vor allen Dingen kundenfreundlich.

Je nach Ressourcen können Sie auf einer Vielzahl an Plattformen vertreten sein – sinnvoller ist es jedoch, auf den richtigen aktiv zu sein. Hierzu kann Sie die Internetagentur Ihres Vertrauens beraten und betreuen und Ihnen möglicherweise einen Großteil des Aufwands abnehmen.

Ihre Ziele

Was erhoffen Sie sich durch die Nutzung von Social Media? Ihre Ziele zu Beginn festzulegen, hilft dabei, eine geeignete Plattform zu finden. Dabei können Sie mit einer gut ausgearbeiteten Strategie eine Vielzahl von Zielen verfolgen:

  • Aufmerksamkeit erregen
  • Bekanntheitsgrad steigern
  • Kundenbindung erhöhen
  • Unternehmensimage verbessern
  • Zufriedenheit Ihrer Kunden steigern
  • Neue Kunden gewinnen
  • Eine höhere Reichweite erzielen
  • Webseiten Traffic erhöhen
  • Neue Mitarbeiter rekrutieren

Die Steigerung des Umsatzes sollte dabei allerdings kein primäres Ziel sein, sondern ist eher Folge einer erfolgreich umgesetzten Strategie.

Wenn Sie in den sozialen Medien auf sich aufmerksam machen wollen, müssen Sie guten, hochwertigen Content produzieren und vor allem regelmäßig Inhalte veröffentlichen. Auf Facebook sollte mindestens ein- bis zweimal pro Woche gepostet werden, auf Twitter mindestens fünfmal pro Woche. Eine detaillierte Strategie kann helfen, nicht den Überblick zu verlieren.

Ihre Zielgruppe

In welchen sozialen Netzwerken hält sich Ihre Zielgruppe vorzugsweise auf? Mit Hilfe von Social Media können Beziehungen zu potenziellen Kunden geknüpft, gepflegt und vertieft werden. Dafür müssen Sie aber auch wissen, wer zu Ihrer Zielgruppe gezählt werden kann.

Analysieren Sie die Eigenschaften Ihrer Zielgruppe: Welche Bedürfnisse und Ansprüche hat diese Kundengruppe? Wie kann Sie am besten angesprochen werden? Im Anschluss können dann die passenden Kanäle ausgewählt werden.

Mit Social Media Inhalte für die Zielgruppe streuen

So ist auf Facebook fast jede Zielgruppe vertreten und inzwischen sind auch unzählige Gruppen und Communities, nach Interessen gegliedert, entstanden. Bei Snapchat sind hingegen vorwiegend junge User vertreten und der Fokus liegt auf Bild- und Videomaterial. Der Umgang ist eher locker und persönlich – passt das nicht zu Ihrer Unternehmenskultur, ist dieser Kanal nichts für Sie. Das #User-Verhalten verändert sich stetig - passen Sie Ihre #SocialMedia-Strategie regelmäßig an! Klick um zu TweetenXing und LinkedIn bieten sich an, wenn Sie sich branchenspezifisch vernetzen möchten oder einen Schwerpunkt auf Recruiting legen.
Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Ausrichtung – das User-Verhalten verändert sich stetig, sodass auch Zielgruppendefinitionen angepasst werden sollten.

Ihr zeitlicher Aufwand

Einen neuen Social Media Account aufzubauen und diesen mit relevanten Inhalten zu füllen ist zeitaufwändig. Stellen Sie sich also im Vorfeld die Frage, ob genügend Zeit für die Erstellung und Pflege von einem oder mehreren Social Media Konten zur Verfügung steht. Es ist sehr wichtig, die sozialen Kanäle im Blick zu behalten und schnell auf Anfragen oder Beschwerden zu antworten. Reagieren Sie spät oder überhaupt nicht, macht das einen schlechten Eindruck und kann sogar nachhaltig Ihren Ruf schädigen.

Bestimmen Sie einen oder mehrere Social Media Verantwortliche in Ihrem Unternehmen, die sich um die Organisation und den Ablauf der Kommunikation kümmern. In größeren Unternehmen gibt es hierfür inzwischen häufig eine eigene Social Media Abteilung. Die fortlaufende Messung der Effizienz sowie die Überwachung des Social-Media-Marketings ist dabei ein entscheidender Erfolgsfaktor Ihrer Social-Media-Strategie. Können Sie all dies nicht intern abdecken, empfiehlt es sich, eine entsprechend spezialisierte Social-Media-Agentur zu beauftragen.

Ihre Kosten

Einen Social Media Account einzurichten ist grundsätzlich nicht teuer. Die Nutzung von vielen Social Networks ist für Unternehmen kostenlos. Je nachdem, ob die Pflege intern oder durch einen externen Dienstleister erfolgt, müssen Sie zeitliche und finanzielle Ressourcen einplanen. Weitere Kosten können durch die Schaltung von Werbekampagnen entstehen.

Durch regelmäßige Aktualisierungen des Facebook und auch des Twitter Algorithmus, welche für die Relevanzberechnung von Seiten und Beiträgen verantwortlich sind, wird die Reichweite innerhalb der Plattformen teilweise enorm eingegrenzt. Um mehr Fans zu erreichen, empfiehlt es sich, Werbekampagnen in Social-Media-Kanälen zu schalten, wodurch weitere Werbekosten für das Social-Media-Marketing entstehen.

Fazit

Soziale Netzwerke gewinnen nach wie vor massiv an Bedeutung – nicht nur für private Nutzer, sondern auch für Unternehmen. Wer nicht im Social Web aktiv ist, hat klare Wettbewerbsnachteile. Nutzen Sie die Möglichkeiten, Ihr Unternehmen bekannt zu machen und mit Ihrer Zielgruppe zu kommunizieren.

Wer nicht im #Social Web aktiv ist, hat klare Wettbewerbsnachteile! Klick um zu Tweeten

Gern unterstützen unsere Social-Media-Profis Sie dabei und übernehmen zum Beispiel die Pflege Ihrer Social-Media-Aktivitäten, die Erstellung von Inhalten und die Betreuung Ihrer Community entsprechend Ihrer Vorgaben und Wünsche. Mehr zu unseren Social-Media-Leistungen erfahren Sie auf unserer Website.

Das könnte Sie auch interessieren: