Es ist höchste Zeit, an Weihnachten zu denken! Genau heute sind es nämlich nur noch 100 Tage bis zum großen Fest (und hier können Sie den Countdown verfolgen). Welcher Shopping-Typ sind Sie? Kaufen Sie Ihre Weihnachtsgeschenke immer auf den letzten Drücker? Oder recherchieren Sie rechtzeitig, wo Sie Geschenke einkaufen? Und viel wichtiger: wie verhalten sich Ihre Kunden diesbezüglich?

Bereits jetzt gibt es in den Supermärkten Lebkuchen, Spekulatius & Co. zu kaufen und auch für die meisten Betreiber von Online Shops hat die Vorbereitung auf das Weihnachtsgeschäft begonnen.

Bei den Deutschen ist Weihnachten bereits drei Monate vor den eigentlichen Feiertagen ein Thema: Schon im September machen sie sich erste Gedanken über Geschenke. Gekauft wird aber erst ab November. (Quelle: Think with Google)

Die Recherche nach den passenden Weihnachtsgeschenken für den Partner, die Familie und all die lieben Freunde findet zunehmend parallel online und offline statt. Vor dem Geschenkekauf informieren sich „52 Prozent der Deutschen auch im Ladengeschäft“. Im Ladengeschäft selbst werden jedoch auch vermehrt mobil mit dem Smartphone Produkt- und Preisvergleiche abgefragt.

Mobiloptimierung, lokale Suchmaschinenwerbung & Social Media Werbung werden zukünftig für Unternehmen einen immer höheren Stellenwert einnehmen und eher Pflicht statt Kür.

Damit auch Sie in diesem Jahr von der umsatzstarken Weihnachtszeit profitieren, haben wir 5 Tipps für Sie zusammengestellt.

5 Tipps für erfolgreiches Online Marketing zur Weihnachtszeit

1. Bieten Sie eine mobiloptimierte Website an.

Laut Google erfolgen bereits 59 Prozent der Suchanfragen für Weihnachtsgeschenke über Smartphones. Besonders jüngere Suchende bis 24 Jahre recherchieren mobil. Wenn über mobile Endgeräte nach Präsenten gesucht wird, schließen sogar 34 Prozent der Nutzer den Kauf mobil ab. Diese Ergebnisse zeigen, dass es für Unternehmen immer wichtiger wird, ihre Dienstleistungen und Produkte mobiloptimiert darzustellen, damit Nutzer schnell und einfach an alle für sie relevanten Informationen kommen und im besten Fall auch den Kauf direkt mobil abschließen können.

Kennen Sie das? Sie suchen mit Ihrem Smartphone etwas im Internet, klicken auf ein entsprechendes Suchergebnis – und können dann fast nichts auf der Seite lesen, weil die Schrift zu klein ist. Tatsächlich kommt so etwas immer noch sehr häufig vor – laut einer Statistik von Google haben 55 Prozent der mobilen Suchenden Probleme mit langen Ladezeiten und mangelnder Mobiloptimierung.

Vergleich mobiler Webseiten mit Weihnachtsgeschenkideen

Vergleich mobiler Webseiten mit Weihnachtsgeschenkideen

 

Die Suche nach Weihnachtsgeschenken kann stressig sein. Sorgen Sie dafür, dass es nicht an Ihrer Website oder Ihrem Online Shop liegt. Ob Ihre Seite mobiloptimiert ist, können Sie übrigens mit dem Test auf Optimierung für Mobilgeräte überprüfen. Die Suche nach Weihnachtsgeschenken kann stressig sein. Sorgen Sie dafür, dass es nicht an Ihrer Website liegt. Klick um zu Tweeten

2. Bieten Sie jetzt Ihre Weihnachtsangebote an. Nicht erst zu Weihnachten.

Das zu Beginn aufgeführte Szenario ist das beste Beispiel dafür: bereits im September stehen Lebkuchen & Co. in den Supermärkten bereit – warum also nicht auch Ihre Produkte frühzeitig bekannt machen?

Kunden informieren sich häufig schon viel früher über Geschenke für Weihnachten. Seien Sie hier präsent und liefern Sie den Nutzern sinnvolle, nützliche Informationen für diese Phase, egal ob mit Anleitungen zum Selber-Basteln in Ihrem Unternehmensblog oder Produktvorstellungen auf Ihren Social Media Kanälen. Es kann auch hilfreich sein, Newsletter zu versenden, die auf das Such- oder Kaufverhalten Ihrer Kunden abgestimmt sind. Dies lohnt sich vor allem, wenn Sie einen Online Shop betreiben und den Suchenden so bereits Produkte anbieten können, die sie mit höherer Wahrscheinlichkeit interessieren. Bieten Sie jetzt Ihre Weihnachtsangebote an. Nicht erst zu Weihnachten! #Onlinemarketing Klick um zu Tweeten

3. Nutzen Sie Suchmaschinenwerbung.

Besonders zu Weihnachten lohnt es sich, mit Hilfe von Suchmaschinenwerbung auf Ihr Unternehmen und Ihre Produkte aufmerksam zu machen. Erstellen Sie relevante Anzeigen mit Google AdWords oder Bing Ads, um interessierte Nutzer anzusprechen. Verwenden Sie dabei Keyword-Kombinationen wie „Weihnachtsschokolade“ oder „Fotobuch zu Weihnachten“ und achten Sie auf passende, saisonal abgestimmte Anzeigentexte.

Erstellen Sie speziell auf das Weihnachtsgeschäft abgestimmte Landingpages und sorgen Sie in jedem Fall dafür, dass Nutzer intuitiv und mit nur wenigen Klicks ans Ziel gelangen. Erstellen Sie speziell auf das Weihnachtsgeschäft abgestimmte Landingpages. #OnlineMarketing Klick um zu Tweeten Call-To-Action Buttons oder Info-Boxen können den User auf spezielle Weihnachtsangebote hinweisen. Bieten Sie zum Beispiel auch eine Auswahl an weiteren Geschenkideen an, die Ihre Kunden interessieren könnten und steigern Sie so Ihre Conversion-Rate.

4. Nutzen Sie die Möglichkeiten von Social Media.

Zur Weihnachtszeit passiert auf den Social Media Kanälen jede Menge: Adventskalender und andere Aktionen erfreuen sich großer Beliebtheit. Auch für Ihr Unternehmen können Gewinnspiele und Rabattaktionen zur Weihnachtszeit sinnvoll sein, da sie eine große Zielgruppe erreichen. So können Sie mit geschicktem Social Media Marketing nicht nur Neukunden auf sich aufmerksam machen, sondern auch bestehende Kunden an Ihr Unternehmen binden.

Beispiel für erfolgreiches Online-Marketing zu WeihnachtenWeihnachtsvorbereitung Beispiele SMM

Weihnachtliche Themen und eine passende Bildsprache sind eine gute Grundlage. Bereiten Sie Ihre Social Media Auftritte rechtzeitig vor: erstellen Sie ein weihnachtliches Titelbild und sorgen Sie für Weihnachtsstimmung. Achten Sie dabei darauf, hochwertige Bilder zu verwenden. Und vergessen Sie nicht, den Betriebsurlaub anzukündigen! Vergessen Sie nicht, den Betriebsurlaub anzukündigen! - 5 Marketing-Tipps zur #Weihnachtszeit. Klick um zu Tweeten

5. Stellen Sie Ihre Auffindbarkeit in Suchmaschinen sicher.

Ob Recherche für die Weihnachtsgeschenke, das Sammeln von Dekorationsideen oder die Suche nach dem perfekten Weihnachtsmenü: das Internet ist der Startpunkt. Laut Google startet jeder Zweite (49 Prozent) seine Produktsuche online, davon nutzen 64 Prozent zu Beginn ihrer Suche eine Suchmaschine. Und? Wird Ihre Seite bei Google & Co. gefunden? Und wenn ja, auf welcher Seite?

Es ist wichtig, dass Ihre Website oder Ihr Onlineshop bei diesen Suchanfragen präsent ist. Dazu tragen nicht nur die oben genannten Maßnahmen der Suchmaschinenwerbung und der Nutzung von Social Media bei. Maßnahmen der Suchmaschinenoptimierung sind ebenfalls nötig, um die einfache Auffindbarkeit sicher zu stellen. Wichtige Aspekte hierbei sind u.a.:

  • Suchmaschinenoptimierte Inhalte
  • Keywordrelevanz
  • Sinnvolle Seitenstruktur
  • Natürlicher Linkaufbau
  • Seitenladezeit
  • Metadaten

…und noch ein zusätzlicher Tipp für Online Shops:

Optimieren Sie die Lieferbedingungen.

Häufig sind Lieferbedingungen ausschlaggebend für die Produktwahl, das hat zumindest die Google Studie ergeben. Für alle Befragten liegt eine kostenlose Lieferung (24 Prozent) sowie Rückgaberecht und schnelle Lieferung (je 19 Prozent) vor Rabatten (15 Prozent) und Gutscheinen (10 Prozent) bei der Entscheidung für einen Anbieter.

Vielleicht nutzen Sie diese Informationen und ermöglichen Ihren Kunden etwas, das Ihre Konkurrenten nicht anbieten? Kostenfreien Expressversand zum Beispiel. Vergessen Sie auf keinen Fall, Ihre Kunden auf den letztmöglichen Versandtermin hinzuweisen, damit jeder rechtzeitig zum Fest seine Bestellung erhält.

Fazit

Das Weihnachtsgeschäft bietet besonders viel Potenzial – wenn Sie sich rechtzeitig darauf vorbereiten. Beginnen Sie im Vorfeld, relevante Keywords zu recherchieren und beobachten Sie auch Ihre Konkurrenz. Planen Sie, welche Kanäle Sie einsetzen möchten und welche Ressourcen Sie dafür zur Verfügung haben. Erstellen Sie Landingpages, die dem Nutzer relevante Informationen zu Ihren Produkten oder Ihren Dienstleistungen bieten und die ihn zu einem bestimmten Ziel hinführen. Nutzen Sie die Reichweite von Social Media, indem Sie die Nutzer auf einer emotionalen Ebene ansprechen und Sie mit Hilfe von Aktionen oder Gewinnspielen zur Interaktion mit Ihrer Seite bringen.

Weitere Fakten zum Thema finden sie auch in dieser Infografik von Think with Google.

Wie wird Weihnachten gesucht und gekauft - Infografik von Google

Wie wird Weihnachten gesucht und gekauft – Infografik von Google

Egal ob Sie auf Suchmaschinenoptimierung, -werbung oder Social Media setzen: Wir wünschen viel Erfolg beim Weihnachtsgeschäft!

Das könnte Sie auch interessieren: